Asanas, Atem & Achtsamkeit
Asanas, Atem & Achtsamkeit

„Der richtige Zeitpunkt, um mit Yoga zu beginnen, ist immer JETZT.“

Warum habe ich mit Yoga angefangen?

Von Verspannungen und Fehlhaltungen geplagt werde ich 2006 auf Yoga aufmerksam. Schon nach den ersten paar Yogaeinheiten spüre ich, dass ich mich wohler in meinem Körper fühle. Ich merke, wie Yoga meine Lebensqualität spürbar positiv beeinflusst.

Nach einigen Jahren des Yoga-Praktizierens und fasziniert von den für mich spürbaren Wirkungen beginne ich eine Hatha-Yoga-Ausbildung im Yogazentrum Mödling. Seit meinem Abschluss bin ich Yogalehrerin – und gebe auf diesem Wege die positiven Wirkungen des Yoga auch an andere weiter. 

In meiner eigenen Schwangerschaft habe ich Yoga als Kraftquelle und ideale ganzheitliche Geburtsvorbereitung erlebt. 

Wer kann Yoga machen? 

Egal, ob du dich un-sportlich, dick oder dünn, un-beweglich, un-fit oder irgendwie anders fühlst – Yoga kannst du in jedem Alter und in jeder Lebenssituation beginnen. Wichtig dabei ist eine für dich geeignete Anleitung einer LehrerIn. 

In meinen Yogaeinheiten achte ich darauf,

  • die Körper- und Atemübungen individuell an deinen Körper und deine Lebenssituation anzupassen. 

  • Dass du deine eigenen Grenzen beim Üben spürst und respektierst. 

Dann kann dir Yoga Freude bereiten, dir ein neues Körpergefühl vermitteln und deinen Alltag positiv beinflussen.

Ich biete Schwangeren-Yoga, Faszien- und Yin Yoga sowie SeniorInnen-Yoga an - in Gruppen oder im Privatunterricht (auf Anfrage). 

Inspirierende LehrerInnen sind für mich: 

  • Beate Bleif und Sybil Küchle bei der Schwangeren-Yoga Fortbildung in München

  • Dr. Robert Schleip und Divo G. Müller bei meinen Faszien-Fortbildungen

  • Josh Summers beim Yin Yoga Teacher Training 

  • Birgit Pöltl und Florian Reitlinger bei meiner Hatha-Yoga-Ausbildung gemäß Yoga Alliance (RYT 200).