Asanas, Atem & Achtsamkeit
Asanas, Atem & Achtsamkeit

Kirstin

„Yoga entsteht aus dem Ineinander von Beharrlichkeit (abhyasa) und Loslassen (vairagya).“

Als Schülerin entdeckte ich in der Bibliothek der südhessischen Kleinstadt, in der ich aufgewachsen bin, Karen Zebroffs „Yoga für jeden", ließ mich von dem schwarzroten Catsuit und der toupierten Blondfrisur nicht abschrecken und folgte gewissenhaft ihren Anweisungen. Bald entdeckte ich in der Volkshochschule einen Yogakurs und überredete meine Schwester mitzukommen. Damit war der Grundstein gelegt, und Yoga sollte mich nicht mehr loslassen.

Es ist für mich Ausgleich zur „Schreibtischtäterei", sowohl beim Üben als auch beim Unterrichten.

Mein Unterricht verbindet Elemente verschiedener Yoga-Stile: die Genauigkeit des Iyengar-Yoga, die Dynamik des Ashtanga-Yoga, die kraftvolle Sensitivität des Shadow-Yoga und die differenzierte Beeinflussung von Atem und Nervensystem des Kundalini-Yoga nach Reinhard Gammenthaler.

 

Ich unterrichte seit 1993 Hatha-Yoga in Wien, zunächst an der VHS, 1998–2010 am Prana, das Yoga-Studio (www.pranayoga.at), 2010–2017 am mittlerweile geschlossenen Atha Yoga-Studio. Seit 2007 Unterrichtstätigkeit in der Yogalehrerausbildung von Isabella Welsch (www.yoganetzwerk.at).

 

Privatunterricht auf Anfrage.

 

Kurzbiografie: Kirstin Breitenfellner, geb. 1966 in Wien, Studium der Germanistik, Philosophie und Slawistik in Heidelberg und Wien. Yogalehrerausbildung bei Shandor Remete (Natanaga Zhander), dem Begründer des Shadow Yoga (www.shadowyoga.com). Zertifizierte Yogalehrerin der Yoga Vereinigung Österreich. Lebt und arbeitet als Autorin, Journalistin, Yogalehrerin in Wien, verheiratet, zwei Kinder.

 

Hier geht es zu meiner privaten Homepage: www.kirstinbreitenfellner.at/yoga

 

Und hier zu einem Interview im Yogaguide Österreich: www.yogaguide.at/yogaportrait-kirstin-breitenfellner

Kontakt:

Kirstin Breitenfellner

0664 162 52 50

kirstin.breitenfellner@aon.at

 

Kurse:

Di 17.30–19 Uhr: Hatha I

Di 19.15–20.45 Uhr: Hatha II

Do 08.30–10 Uhr: Hatha I