Asanas, Atem & Achtsamkeit
Asanas, Atem & Achtsamkeit

Aktuelles

 

Mit 1. Juni 2021 haben wir in unserem neuen, größeren Studio gestartet, ebenfalls in Hinterhof-Ruhelage in der Mariahilfer Straße 115, gleich in der Nähe zum Westbahnhof. 
 
Neu: Teen-Yoga. Das nächste Modul startet im Januar: Gratis schnuppern am Mi, 12.1.22., 16 Uhr (mit vorheriger Anmeldung)

 

Asanas, Atem & Achtsamkeit

 

Wir üben von Montag bis Freitag Hatha-Yoga mit Anfängern und Fortgeschrittenen. Daneben gibt es Spezialangebote wie therapeutisches Yoga, Hormonyoga, Privatunterricht, Vorträge und Workshops sowie Vormittagskurse.

 

Die drei Grundlagen unseres Stils sind Asanas (so heißen die Hatha-Yoga-Übungen), Atem (die Asanas werden in Verbindung mit dem Atem ausgeführt) und Achtsamkeit: Yoga schult nicht nur Kraft und Beweglichkeit, sondern auch die Konzentration.

 

Die Acht in unserem Namen und Logo reflektiert auf den achtstufigen Yogapfad. Die ersten beiden Stufen betreffen Verhaltensregeln gegenüber sich selbst und anderen, die nächsten beiden bereiten den Körper auf die Meditation vor (an die dann erst die letzten vier Stufen heranführen). Stufe drei und vier, Körper- und Atemübungen, auf Sanskrit Asanas und Pranayama, sind zentral im Hatha-Yoga, dem körperlichen Yoga, der meist gemeint ist, wenn von Yoga die Rede ist. Aber Yoga macht man nicht nur mit dem Körper, denn das unterscheidet Yoga von purer Gymnastik.

 

Ziel von Yoga ist nicht nur körperliche Fitness, sondern auch ein Zurruhekommen des Geistes – ein Grund für die gleichzeitig belebende und entspannende Wirkung von Yoga. 

 

Yoga hat sich heute in so viele Stile ausdifferenziert, dass es für Neulinge schwer ist, sich eine Vorstellung von der Atmosphäre und den Unterrichtsmethoden eines Studios zu machen. Wir unterscheiden uns bewusst von den großen, mit Drop-in-Klassen arbeitenden Studios, die einen anonymen Workout anbieten. Und zwar mit:

 

* individueller Betreung: Wir arbeiten in kleinen Gruppen (8–16 Tln.) und passen die Asanas an die Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler an.

 

* aufbauendem Unterricht: Wir arbeiten mit einem Kurssystem. Dadurch entsteht nicht nur eine persönliche Atmosphäre, sondern auch die Möglichkeit, gemeinsam kleine Serien zu erarbeiten, die auch zu Hause geübt werden können. Unsere Kurse sind in Trimestern organisiert (Sept. bis Dez., Dez. bis März, April bis Juni). Versäumte Stunden können nachgeholt werden.

 

* und dem Motto „Komm, wie du bist“: Wir unterrichten Yoga ohne Musik, Spiegel und anderem modischem Schnickschnack. Du brauchst nur dich selbst, eine Hose und ein T-Shirt.

 

 Und Yoga kann beginnen!